Gesellschaft der StaatstheaterFreunde
in Braunschweig e. V.

 


WILLKOMMEN BEI DEN STAATSTHEATERFREUNDEN !


NÄCHSTER THEATERKREIS
 Dienstag, 10. Dezember, 2019 19:30 Uhr, Hotel Deutsches Haus:
Saskia Petzold, Götz van Ooyen und Musiker des Staatsorchesters

*
– BURGPLATZ 2020 

Vorverkauf für StatstheaterFreunde
Puccinis MADAMA BUTTERFLY ist die nächste Oper auf dem Burgplatz 2020
(27.06. bis 15.07.2020). StaatstheaterFreunde dürfen ab 16. November 2019 schon Karten an der Theaterkasse erwerben. Der reguläre Vorverkauf beginnt am 30.11.2019.


„Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Bühne klaut!“



(Foto: Kirchner)

Für Mittwoch, den 02. Oktober, 12:00 Uhr, hatte das Junge Staatstheater dazu aufgerufen, sich in eine Menschenkette einzureihen, die vom Großen Haus bis zu Haus 3 im Magniviertel reichen sollte. Ziel war es zu zeigen: „Wir stehen hinter dem Wunsch des Jungen Staatstheaters, in der geplanten, aber noch nicht finanzierten neuen Bühne in der Kasernenstraße so schnell wie möglich einziehen zu können.“ Mehrere Klassen verschiedener Schulen machten mit, dazu Theaterleute und die StaatstheaterFreunde. Auch wenn nur eine kleine Gruppe zusammen kam, so trugen die Freunde ein auffälliges Transparent, das in der Malerwerkstatt angefertigt wurde. Herzlichen Dank dafür! Nach einer guten halben Stunde war es dann soweit: Die Kette stand!



Theaterfest am 08.09.2019
Auch in diesem Jahr wurde das Stiftungscafé sehr gut angenommen. Staatstheaterfreundinnen und -freunde verkauften den selbst gebackenen, selbst finanzierten oder von MILKAU gespendeten Kuchen, Vorstände und Kuratoriumsmitglieder der Stiftung schenkten den von HEIMBS gesponserten Kaffee ein.
Insgesamt konnten durch den Kaffee- und Kuchenverkauf rund 2.000 Euro für die  'Stiftung für das Braunschweiger Staatstheater' erreicht werden. Ein großer Dank gilt allen, die an der Aktion direkt oder im Hintergrund mitgewirkt haben!


 
(Fotos: Kirchner)


Förderung des Staatstheaters:
Neuer Schwingboden für das Tanztheater

Mehr als 40 Mitglieder kamen im Eingang des Großen Hauses zusammen, um „ihr“ Projekt 2018 anzusehen, den neuen Schwingboden für den Probenraum des Tanztheaters, der erst jetzt zum Beginn der Spielzeit 2019/20 festig eingebaut war. Tanzdirektor Gregor Zöllig führte uns in den hellen und großzügigen Probenraum. Mit seinen Mitarbeiterinnen und seiner Kompagnie bedankte er sich herzlich für die Finanzierung durch die StaatstheaterFreunde. Der Technische Direktor Thomas Pasternak erklärte den Besuchern, was das Besondere an diesem Boden ist und wie er durch die Theaterwerkstätten mit einem extra Unterboden eingebaut wurde. Ein fröhlicher Sekt-Umtrunk beendete diesen besonderen Klönschnack.



18.000 Euro für den Schwingboden: Es freuen sich Tanzdirektor Gregor Zöllig, die Tänzer Alice Gaspari und Jonathan Bringert (1., 2. 4. v.l.), vom Vorstand der StaatstheaterFreunde Dr. Thies Vogel,  Dr. Jörg Höppner und Beate Kirchner (3.,5.,6. v.l.).
Rechts Blick in den erneuerten Probenraum mit dem hellen Schwingboden und der großen Spiegelwand.

(Fotos: Kirchner)



zuletzt  geändert 14.11.2019